Austauschprogramme

The Friendship Connection

Was ist die Friendship Connection?

Das " Friendship Connection - Programm" ist ein privates amerikanisches Schüleraustauschprogramm zwischen High Schools aus insgesamt 14 Bundesstaaten, hauptsächlich aus dem Mittleren Westen der USA, und deutschen Sekundarschulen, in erster Linie aus den Bundesländern Baden Württemberg und Hessen.

(http://www.friendshipconnection.org)

Wie lange dauert der Austausch und wann findet er statt?

Der Austausch richtet sich an SchülerInnen der Klasse 10. Die TeilnehmerInnen haben die Möglichkeit vier Wochen alleine in einer amerikanischen Gastfamilie zu verbringen und in dieser Zeit auch gemeinsam mit ihren AustauschpartnerInnen die High School zu besuchen.

Um den Zeitraum der Osterferien (meist eine Woche vor den Osterferien und noch eine Schulwoche nach den Ferien) reisen die deutschen Schülerinnen und Schüler in die USA. Der Gegenbesuch der amerikanischen Austauschschüler/Innen findet meist unmittelbar vor den Sommerferien statt und dauert ebenfalls vier Wochen.

Wie teuer ist der Austausch?

"The Friendship Connection, Inc." versteht sich nicht als Reiseveranstalter sondern als Vermittler von deutsch - amerikanischen Freundschaften. Damit verbunden sind beträchtliche Aufwendungen materieller und personeller Art für die organisatorische Zusammenarbeit mit über 100 Verbundschulen in den USA und immerhin vierzig Sekundarschulen in Deutschland.

Der Gesamtpreis für den vierwöchigen Schüleraustausch beträgt 1500,- Euro pro TeilnehmerIn - ohne Taschengeld.

In den vier Wochen leben die SchülerInnen wie ein Teil der amerikanischen Gastfamilie, die für die Verpflegung und meistens auch die Freizeitaktivitäten aufkommt. Gleiches wird beim Gegenbesuch der amerikanischen AustauschschülerInnen von der deutschen Gastfamilie erwartet.

Wie und wann kann ich mich bewerben?

Das erste Informationstreffen findet meist kurz vor den Herbstferien statt und wird rechtzeitig angekündigt. Interessierte SchülerInnen füllen dann ein Bewerbungsformular aus und beschreiben ausführlich ihre Interessengebiete. Entsprechend unserer Schulquote (8-10 TeilnehmerInnen) wird eine bestimmte Anzahl an BewerberInnen ausgewählt, deren Bewerbungen an die „Friendship Connection“ weitergeleitet wird. Die Koordinatorin Krista Winzer-Lee ermittelt in den USA „passende Partner“.

Wann weiß ich, dass eine PartnerIn für mich gefunden wurde?

Die Suche nach passenden PartnerInnen nimmt meistens eine längere Zeit in Anspruch und dauert erfahrungsgemäß bis Anfang März. Danach findet für alle AmerikafahrerInnen ein Elternabend statt, bei dem die letzten Fragen geklärt werden.

 

Zögert nicht, uns anzusprechen. Wir beantworten eure Fragen gerne!


Isabelle Schmitz und Kristina Hirn 

Erfahrungsberichte

Wer sind wir...