Mariä Himmelfahrt Wächtersbach

 

Herz Jesu Schlierbach

 

Nikolaus-Bauer-Haus


Inhaltsseite

Erstkommunion 2018

Feierliche Erstkommunion bei strahlendem Frühlingswetter:
Am Sonntag, dem 8.4.2018 konnten 21 Jungen und Mädchen der Gemeinde Mariä Himmelfahrt mit Herz-Jesu, Brachttal bei strahlendem Frühlingswetter das Fest ihrer Ersten Heiligen Kommunion begehen.
Zunächst trafen sich die Kinder im Nikolaus-Bauer-Haus, wo sie in aller Ruhe auf die kommende Feierlichkeit vorbereitet und ihre Erstkommunionkerzen gesegnet wurden. Schließlich zogen sie mit den Messdienern, dem Pfarrer und der Gemeindereferentin in das voll besetzte Gotteshaus ein.
Der Ablauf des Gottesdienstes  und die Mitwirkung der Erstkommunionkinder war in der Woche zuvor gut eingeübt worden, so dass die Zeremonie am Ende ganz entspannt ihren Weg nehmen konnte. 

Pfarrer Heller band die Erstkommunionkinder während seiner Predigtansprache intensiv mit ein und die Kinder beteiligten sich gerne.
Nach dem Wortgottesdienst brachten sie die Gaben zum Altar. Zum Höhepunkt der Feierlichkeit, dem Empfang des Leibes Christi, herrschte im ganzen Gottesdienstraum eine andächtige Stille und wunderbare Ruhe.
Musikalisch begleitet und unterstützt wurde die Feier wiederum vom Chor Wegzeichen, der mit stimmungsvollen Liedern auch das Thema der Erstkommunion: „Wir sind lebendige Bausteine in Gottes Haus“ aufgriff.

Wir danken von Herzen all denen, die zum Gelingen dieses wunderbaren Festes beigetragen haben, vor allen den Katechetinnen die in vielen Wochen mit herzlichem Einsatz die Kinder auf das Sakrament der Eucharistie vorbereitet haben.      

Aus Wächtersbach:
Darla Adler, Wittgenborn, Dorfplatzstr. 15,
Hanna und Markus Behrend, Brunnenstraße 20, Wächtersbach
Saz und Naz Fidel Patrus, Haitzer Straße 6, Wächtersbach
Simon Fischer, Lauterbacher Str. 29, Wächtersbach
Dana Lebas, Birsteiner Str. 3, Wächtersbach
Daniel Mainka, Höhenstraße 10, Weilers
Marlon Peetz, Salmünsterer Str. 6a, Neudorf
Lucia Schaffrath, Rhönstraße 3, Wächtersbach
Julian Taylor, Wirtheimer Str. 25, Wächtersbach
Max Urbaniak, Lichteneichweg 6, Wächtersbach
Kata Vincze, Wolfsgrabenstraße 32, Wächtersbach
Manuel Winterstein, Birsteiner 18, Wächtersbach.
Aus Brachttal:
Nele Hanstein, Wächtersbacher Str. 53, Schlierbach
Joel Henkel, Heideweg 13, Hellstein
Thalia Hermann, Wächtersbacher Str. 4, Schlierbach
Linus Hotz, Neumühlstraße 22 a, Neuenschmidten
Tamara Midjic, Schöne Aussicht 6a, Schlierbach
Anna Schoinas, Birsteiner Str. 57 a, Neuenschmidten und
Jan Schüdel, Hochstraße 15, Hellstein

Kreuzwegandacht mit Kindern an Karfreitag

Seit vielen Jahren ist es zu einer lieb gewordenen Tradition geworden, dass Josef Betz mit den Kindern der Gemeinde an Karfreitag Holzkreuze bastelt,
um dann im Anschluss mit ihnen in der Krypta und im Kirchraum von Mariä Himmelfahrt eine altersgerechte Kreuzwegandacht zu feiern.
Natürlich sind vor allem die Kommunionkinder des Jahres eingeladen, hieran teilzunehmen. Tatsächlich finden sich aber immer wieder auch andere
Kinder ein, die sich begeistert zeigen von dem Angebot – so auch in diesem Jahr. Kräftig unterstützt wurde Josef Betz von Pfadfinderinnen und Katechetinnen
des Kommunionkurses. 
Nachdem die Kinder in der Krypta der Kirche auf eine ruhige Meditation und Betrachtung eingestimmt wurden, ging es hinauf in den Kirchraum, wo man die vierzehn Kreuzweg-stationen in den Blick nahm, betete und gemeinsam mit den Kindern überlegte, wo uns in unserem Alltag ähnliche Situationen begegnen. 
Wie in jedem Jahr konnten die Erwachsenen staunen und sich vielfach auch berühren lassen von den Gedanken und Äußerungen der Kinder, die zum Teil auch sehr in die Tiefe gingen. 
Um den Altar herum versammelt wurden schließlich letzte Gedanken und Fragen in die Runde
gegeben und ein Abschlussgebet gesprochen.
Wir danken Josef Betz und seinen Helferinnen sehr für das wunderbare Engagement. 

„Ich bin ein lebendiger Baustein in Gottes Haus“

„Ich bin ein Stein in Gottes Haus“
 

Unter dem Motto „Ich bin ein lebendiger Baustein in Gottes Haus“ werden seit Spätsommer 2017 wieder 30 Jungen und Mädchen aus Birstein, Brachttal und Wächtersbach auf den Empfang der Ersten Heiligen Kommunion vorbereitet.
Hierzu werden alle Kinder zu wöchentlichen Gruppenstunden sowie zu Weg- und Kinder-gottesdiensten eingeladen.

Ein Höhepunkt der Kommunionvorbereitung ist ganz sicherlich das Freizeitwochenende im Schönstattzentrum von Dietershausen, das in diesem Jahr vom 26. bis 28.1.2018 stattfand. Abseits vom Alltag und liebevoll aufgenommen von den Schönstattschwestern sammeln alle Kinder hier auf ganz neue und intensive Weise Erfahrungen der Gemeinschaft und Freundschaft. Gerade in diesem Jahr mischten sich Kontakte wieder völlig bunt und neu.

Gleichzeitig wurden die Kinder durch Katechesen, Andachten, Spiel und Gespräch auf das Sakrament der Versöhnung vorbereitet. Im geschützten Rahmen legten sie dann zum ersten Mal ihre Beichte ab. Die anfängliche Unsicherheit und Aufregung löste sich bei allen Kindern schnell in Sätzen wie: „.. ach das war ja cool!“  Im anschließenden Versöhnungsfest entlud sich dann auch die letzte Anspannung. Ein Theaterstück, das die Betreuer den Kindern vorspielten, wurde schallend belacht, Gemeinschaftsspiele, Gesang und Tanz sowie eine Fackelpolonaise im Freien rundeten den Tag ab.

Im Rückblick auf das Wochenende zeigten sich alle Teilnehmer – groß und klein – begeistert  und beeindruckt von der gemeinsamen Zeit, sogar etwas traurig über den anstehenden Abschied. Nach dem Mittagessen wurde zusammen mit allen Eltern ein Abschlussgottes-dienst gefeiert, an dem sich alle Kinder wiederum spontan sehr gut beteiligten.

Wir danken von Herzen zunächst den Kindern, die sich so bunt und vielfältig in die Vorbereitung mit einbringen. Dann natürlich auch allen, die die Erstkommunionvorbereitung mitgestalten und mittragen, gerade auch den Katechetinnen, die das Wochenende begleiteten sowie den Schönstattschwestern, die die Versorgung der Kinder auf herzliche Weise übernommen haben.