Mariä Himmelfahrt Wächtersbach

 

Herz Jesu Schlierbach

 

Nikolaus-Bauer-Haus


Inhaltsseite

Erstkommunionvorbereitung 2018

„Ich bin ein Stein in Gottes Haus“
 

Unter dem Motto „Ich bin ein lebendiger Baustein in Gottes Haus“ werden seit Spätsommer 2017 wieder 30 Jungen und Mädchen aus Birstein, Brachttal und Wächtersbach auf den Empfang der Ersten Heiligen Kommunion vorbereitet.
Hierzu werden alle Kinder zu wöchentlichen Gruppenstunden sowie zu Weg- und Kinder-gottesdiensten eingeladen.

Ein Höhepunkt der Kommunionvorbereitung ist ganz sicherlich das Freizeitwochenende im Schönstattzentrum von Dietershausen, das in diesem Jahr vom 26. bis 28.1.2018 stattfand. Abseits vom Alltag und liebevoll aufgenommen von den Schönstattschwestern sammeln alle Kinder hier auf ganz neue und intensive Weise Erfahrungen der Gemeinschaft und Freundschaft. Gerade in diesem Jahr mischten sich Kontakte wieder völlig bunt und neu.

Gleichzeitig wurden die Kinder durch Katechesen, Andachten, Spiel und Gespräch auf das Sakrament der Versöhnung vorbereitet. Im geschützten Rahmen legten sie dann zum ersten Mal ihre Beichte ab. Die anfängliche Unsicherheit und Aufregung löste sich bei allen Kindern schnell in Sätzen wie: „.. ach das war ja cool!“  Im anschließenden Versöhnungsfest entlud sich dann auch die letzte Anspannung. Ein Theaterstück, das die Betreuer den Kindern vorspielten, wurde schallend belacht, Gemeinschaftsspiele, Gesang und Tanz sowie eine Fackelpolonaise im Freien rundeten den Tag ab.

Im Rückblick auf das Wochenende zeigten sich alle Teilnehmer – groß und klein – begeistert  und beeindruckt von der gemeinsamen Zeit, sogar etwas traurig über den anstehenden Abschied. Nach dem Mittagessen wurde zusammen mit allen Eltern ein Abschlussgottes-dienst gefeiert, an dem sich alle Kinder wiederum spontan sehr gut beteiligten.

Wir danken von Herzen zunächst den Kindern, die sich so bunt und vielfältig in die Vorbereitung mit einbringen. Dann natürlich auch allen, die die Erstkommunionvorbereitung mitgestalten und mittragen, gerade auch den Katechetinnen, die das Wochenende begleiteten sowie den Schönstattschwestern, die die Versorgung der Kinder auf herzliche Weise übernommen haben.