Veranstaltungen

Bläserangebot für die neuen Sextaner

Fröhlicher Blechbläsersound begrüßte am Mittwochabend der vergangenen Woche die  Besucher der Kapelle des Rabanushauses. Beim swingenden „Just a closer walk“ begannen bereits die Füße der Zuhörer zu wippen und die Augen leuchteten beim Anblick der goldenen Instrumente.

Zahlreiche zukünftige Schülerinnen und Schüler der Stiftsschule waren mit ihren Eltern gekommen, weil sie sich für das neue Angebot im Bereich Blechbläser interessierten. Die mitreißende Musik des Blechbläserquartetts der Evangelischen Sing- und Musikschule Stadtallendorf hatte bereits so viel Neugier geweckt, dass man gerne auch so ein Instrument ausprobiert hätte. Tatsächlich war das auch möglich - ausdrücklich auch für die Erwachsenen, wie Musikschulleiter Philip Schütz erläuterte.

 

Schon bald konnte man die ersten Töne der jungen Talente auf Trompete, Kornett, Euphonium und Posaune durch das Rabanushaus schallen hören. Bei vielen ging es nach diesen ersten Erfolgserlebnissen schon bald nur noch darum, welches der faszinierenden Instrumente nach den Sommerferien in einer Anfängergruppe gelernt werden soll. Der Anfängerunterricht wird montags in der 7. Und 8. Stunde stattfinden, sodass er für die neuen Fünftklässer in den Schullalltag integriert sein wird. Philip Schütz, der Leiter der Musikschule Stadtallendorf, und der Stiftsschuldirektor Hans-Georg Lang waren sehr erfreut über das große Interesse und freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit  und einen weiteren Ausbau dieses Projektes in der Zukunft.

Weitere Interessenten können sich in der Schule bei Herrn Raatz, oder bei der Evangelischen Sing- und Musikschule in Stadtallendorf melden.

 

H. Raatz

Wer sind wir...