Jubiläumsjahr 2010

Vortragsreihe zum Jubiläumsjahr

„Hat das denn überhaupt noch Wert? - Bildungswerte und Wert von Bildung“

Als „Lateinschule“ vom Bistum Fulda im Ausgang der Zeit des Kulturkampfes gegründet, versteht sich die Stiftsschule heute als Privatschule in kirchlicher Trägerschaft mit einem ausgeprägten christlich-humanistisch-reform-pädagogischen Profil. Bewusstsein für die einer Gesellschaft grundgelegten Werte zu entwickeln und zu vermitteln, hat sich die Schule zu einem weiter zu entwickelnden Auftrag gemacht. Daher veranstalten wir im Jubiläumsprogramm eine Vortragsreihe u. a. mit Wissenschaftlern der Universität Marburg.

 

Auf einen Blick

Dienstag, 26.10.2010, 19.30 Uhr
Vortrag von Prof. Dr. Bernhard Dressler:
Orientierung in einer unübersichtlichen Welt. Bildungstheoretische Überlegungen zu einer „guten“ Schule.


Dienstag, 09.11.2010, 19.30 Uhr
Vortrag von Propst Dr. Sigurd Rink:
Herzensbildung als Ziel schulischen Handelns.


Dienstag, 30.11.2010, 19.30 Uhr
Vortrag von Prof. Dr. Arbogast Schmitt:
„Ohne Latein lebt man wie im Nebel“ (Schopenhauer). Weshalb man etwas von der Antike verstehen muss, um Europa zu verstehen.


Dienstag, 07.12.2010, 19.30 Uhr
Podiumsgespräch mit
OStD Ulrich Schmermund
StD Gerhard Jungmann
OStD i. K. Hans-Georg Lang:
Die Stiftsschule als Ausbildungsschule


Alle Veranstaltungen finden im Konzertsaal der Stiftsschule im Teresa-Haus (Eingang Burgstraße) statt.



Stiftsschule St. Johann
Rentereigasse 2
35287 Amöneburg
Tel.: 0 64 22/93 85 00
E-Mail: sekretariat(at)stiftsschule.de
Hompage: http://www.stiftsschule.de