Festlich- barocke Orgelmusik aus dem königlichen England

Musikalische Kostbarkeiten: Englische Festmusiken für Orgel & Barockes Italien - Herbstkonzerte in Leimbach und Rasdorf

Festlich- barocke Orgelmusik aus dem königlichen England

Was haben die alten Briten und Händel miteinander zu tun? Zugespitzt: Der Deutsche aus Halle an der Saale ist ihr größter Komponist! Den Drang Englands nach festlicher Musik erfüllte der schwergewichtige Barockkomponist nicht nur mit der Feuerwerks- und Wassermusik, seine oppulenten Oratorien in St. Pauls Cathedral waren für die Londoner Anlaß genug, ihn auf dem "silbernen Tablett" zu tragen. Ein passionierter brillanter Organist soll er zudem gewesen sein. So werden am Samstag, den 9. Oktober, um 15:30 Uhr, im Orgelkonzert des Thüringer Universitätsorganisten Wieland Meinhold in der katholischen Filialkirche St. Bartholomäus zu Leimbach bei Eiterfeld Orgelbearbeitungen von Händel mit edlen Originalwerken alter Meister wie Tallis, Philips, Greene, Stanley, Bull, Boyce und Purcell gepaart vorgetragen. Immer steht bei den Fantasien, Preludes, Airs, Trumpet tunes und Voluntarys eine gemessene Würde im Vordergrund. Händels berühmte Pifa und Sarabande dürften auf einer Orgel ihre Wirkung ebenso nicht verfehlen.

Ein weiteres Konzert in Rasdorfs Katholischer Pfarrkirche St. Johannes & Cäcilia um 17 Uhr schließt sich mit virtuoser barocker Musik aus Italien an.
Eine spannendes und lebendiges Klangfeuerwerk aus Italien: Das verheißt Dr. Wieland Meinhold, Universitätsorganist in seinem Orgelkonzert am Samstag, dem 09.Oktober 2021, um 17 Uhr in der Kath. Pfarrkirche und ehem. Wallfahrtskirche Rasdorf in dem virtuose Barockmusik von G. Frescobaldi, G. Tartini, G. Gentili, G. Torelli, D. Scarlatti, T. Albinoni und Domenico Zipoli erklingen wird. Auch die populären Meister Antonio Vivaldi und Arcangelo Corelli stehen auf dem Programm. Das verwundert nicht, denn im 18. Jh. "tobte" in fast allen Residenzen eine wahre Italienbegeisterung, der man sich auch in Mitteleuropa nicht entziehen wollte. Auch Johann Sebastian Bach, der italieneische Musik zeit seines Lebens bewunderte und bearbeitete, ist prominent vertreten. So wird nicht nur quicklebendige Musik zu hören sein, der Interpret moderiert diese musikalische Reise zudem anschaulich.

Am jeweiligen Ende bitten wir um eine großzügige, von Herzem kommende Spende.


Bitte bringen Sie jeweils Ihre Kontaktdaten in schriftlicher Form mit.  Es gelten auch hier die allgemeinen Hygienemaßnahmen!