Protokoll vom 11. 02. 2010
Anwesende: Damen und Herren: Ostertag, Friese, Faust, Freudl, Voß, Bicker, Schneider, Pfr. Nentwich, Kaplan Pasenow, Becker

Entschuldigt: Bursch, Dieckmann, Fischer, Knobl, Weiß, Chitou, Hentschel, Eschebach-Weck

Beginn: 20 Uhr

Eröffnung: Gebet durch Herrn Ostertag

TOP 1: Protokoll und Tagesordnung

Das Protokoll der letzten Sitzung wird einst. genehmigt

Als TOP 6 wird in die Tagesordnung aufgenommen "Fronleichnam"

Verschiedenes wird so zu TOP 7.

TOP 2: Haushaltsangelegenheiten

Da Prof. Mummenhoff wegen der Verschiebung der Sitzung vom 2.02 auf den 11.02.10 nicht anwesend sein kann, wird der TOP auf die nächste Sitzung vertagt.

Bei diesem TOP geht es um die Sicherung der Finanzen der Pfarrei für die nächsten 10 Jahre, ein entsprechender Brief soll nach Fulda gehen.

Es wird einst. beschlossen, den TOP Haushaltsangelegenheiten auf der nächsten Sitzung in nicht öffentlicher Sitzung zu beraten.

TOP 3: Kindergarten

Es findet eine Besichtigung der Räume des Kindergartens statt, inclusive des Vereinszimmers und des Turnraums im Keller (ehemalige Gemeindebücherei).

Der Kindergarten hat 2 Gruppen mit je 20 Kindern

Öffnungszeit: 7:30 bis 15:00 Uhr, keine Ganztagesplätze, keine U-3 Plätze

Mittagessen für 30 Kinder wird angeliefert.

Ca. 3,3 Personalstellen stehen zur Verfügung. Große Hochachtung für deren Arbeit!

Bemerkung: Im Kindergarten besteht erheblicher Renovierungsbedarf.

Die anschließende Diskussion ergab folgende Gesichtspunkte:

· Es muss eine grundsätzliche Entscheidung herbeigeführt werden, ob die Gemeinde weiterhin den Kindergarten betreiben will.

· Bei positiver Entscheidung stellt sich die Frage nach mehr Räumen, entweder im Gemeindehaus oder durch Neubau.

· Für entsprechende Planungen ist ein Gesamtkonzept für Gemeindehaus und Kindergarten gefragt. Hierbei sollte ein noch zu bildendes kleines Gremium Vorschläge erarbeiten.

· Grundlage für entsprechende Überlegungen muss ein Nutzungs-/ Belegungsplan aller gemeindlichen Gebäude ( Marburg, Cölbe, Wehrda und Waldtal )sein.

· Volker Friese erklärt sich bereit, gemeinsam mit Herrn Grafe vom Verwaltungsrat (angefragt) Belegungspläne zusammen zu stellen.

TOP 4: Schreiben der Hoffnung

Der Pastoralverbundsrat und die pastorale Dienstgemeinschaft haben bereits das Thema besprochen. Diskutiert wird die Zusammenlegung der Arbeit der Pfarreien in puncto Glaubenskurse, Sakramentenvorbereitung, Seniorenarbeit und Jugendarbeit.

Der Pastoralverbund hat entsprechende Arbeitskreise gebildet.

TOP 5: Termine

Ein Terminplan für 2010 wird ausgegeben, er soll auch aktuell in die Homepage eingestellt werden.

TOP 6: Fronleichnam Die verantwortliche Gemeinde in 2010 ist St.Johannes.

Es wird folgendes Modell vorgestellt: Die Messe findet in St. Peter und Paul statt, die Prozession führt durch das Biegenviertel und der Abschluss ist wieder in St Peter und Paul.

Hauptgrund für die Veränderung ist der geringere Arbeitsaufwand.

Die PGR's der Kugelkirche und von Liebfrauen haben sich bereits für diesen Modus ausgesprochen.

Im PGR schließt sich eine lange Diskussion an zur Thematik "Wie kann man Fronleichnam in Marburg gut feiern?"

Antrag von Volker Friese: Die Feier 2010 soll wieder auf dem Marktplatz stattfinden.

Begründung: Bei Veränderung muss das Konzept in Ruhe erarbeitet werden können.

Der Antrag wird mit (7+/1-/1e) angenommen.

TOP 7: Verschiedenes · Pfarrer Nentwich lädt alle Mitglieder des PGR herzlich ein zur Feier seines 50. Geburtstages am Samstag, den 27. März 2010. Beginn mit der Abendmesse um 18:30 Uhr, anschließend Feier im Gemeindesaal. Ein Organisationsteam wird noch Einzelheiten mitteilen.

· Osterbrief:

Pfr. Nentwich erklärt sich letztmalig bereit mit dem Pfarrbüro einen Flyer entsprechend dem Weihnachtsbrief zu erstellen.

Hierzu werden unbedingt Mitarbeiter gesucht - bitte im Pfarrbüro melden!

Der PGR ist aufgerufen, möglichst umgehend einen Kreis für Öffentlichkeitsarbeit zu etablieren.

· Die Gemeindereferentin von Liebfrauen ist verstorben. Bis zur Wiederbesetzung der Stelle arbeitet ab 1. Februar Frau Chitou mit 50% ihrer Zeit in Liebfrauen.

· Der Gewinn aus dem Adventsbasar der Kolping Frauen wurde zum Teil auch für die neue Lautsprecheranlage in der Kirche gespendet. Kolping bittet, dies doch auch im Wochenplan bekannt zu machen.

Nächster Termin: Die nächste PGR-Sitzung findet

am Dienstag, den13. April 2010, 20:00 Uhr im St.Martin Haus / Waldtal statt.

Die Besinnung übernimmt Frau Voß.

Vorplanung:

Als weitere Sitzungstermine sind vorgesehen: 17.Juni und 7.September, jeweils 20:00 Uhr

Für das Protokoll

R.Schneider

Kontakt

Katholisches Pfarramt
St. Peter und Paul
Biegenstraße 18
35037 Marburg

Telefon:  06421 / 169570
Fax:      06421 / 1695720
Mail: info@peterundpaulmr.de


Das Pfarrbüro bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Alle MitarbeiterInnen sind weiterhin per Telefon und Mail erreichbar.


Telefon

Mail


Aktuelle Ausgabe des Mitteilungsblattes unserer Gemeinde: "Blickpunkt"

Katholische Kirche
in Marburg und Region

Veranstaltungskalender

 

KONTAKT


Katholisches Pfarramt
St. Peter und Paul


Biegenstraße 18
35037 Marburg

Telefon: 06421 / 169570
Fax:     06421 / 1695720
Mail:    info@peterundpaulmr.de


PFARRBÜRO - ÖFFNUNGSZEITEN


Montag - Freitag: 10:00 - 12:00 Uhr

Montag:              14:00 - 16:00 Uhr





ACHTUNG!


Das Pfarrbüro bleibt bis auf Weiteres für den
Publikumsverkehr geschlossen.

Alle MitarbeiterInnen sind weiterhin per
Telefon und Mail erreichbar.


KONTAKT - ALLE MITARBEITER/INNEN:

Telefon

Mail

 

© St. Peter und Paul, Marburg