Protokoll vom 07.12.2009
Protokoll der Pfarrgemeinderatssitzung vom 07.12.2009

Anwesende: Damen und Herren Schneider, Knobl, Fischer, Brunen, Bursch, Ostertag, Friese, Freudl, Chitou, Voß, Bicker, Becker, Eschebach-Weck, Dieckmann, Brunen, Pfr. Nentwich, Kaplan Pasenow.

Entschuldigt: Moritz Hentschel, Judith Faust, A. Weiß

Beginn: 20 Uhr

Eröffnung: Adventliche Besinnung durch Frau Fischer

Rückblick Pfarrversammlung:

Die Pfarrversammlung hat an drei Orten im November stattgefunden. Insgesamt haben etwas 70 Personen Interesse gezeigt an den Tätigkeiten des PGRs. Als Resümee lässt sich festhalten:

· Die Einrichtung einer Pfarrversammlung wurde grundsätzlich begrüßt.

· Sie sollte jährlich stattfinden.

· PGR könnte besser kennengelernt werden, könnte seine Arbeit vorstellen.

· Vorstellungen und Wünsche der Gemeinde hätten einen Ort.

· Kommunikation in der Gemeinde, nach außen und unter den Pfarrgruppen muss verbessert werden (PGR-Protokoll in Aushang (in Cölbe Dr. Schneider; in Wehrda über Pfarrbüro) und auf Homepage).

Rückblick Seniorennachmittag:

Der PGR richtet jährlich im November einen großen Seniorennachmittag aus. Angesprochen werden Senioren ab 65 Jahren. In diesem Jahr hat eine Akkordeongruppe aus Cölbe für die musikalische Umrahmung gesorgt, was als sehr positiv vermerkt wurde. Teilnehmerzahl ist um 20 auf ca. 50 Senioren zurückgegangen.

Der Ausschuss wird sich im Januar 2010 zusammen setzen, um für den nächsten Großen Seniorennachmittag das Konzept festzulegen (Überlegungen: Veränderungen im Programm, neue Sitzordnung, Referent mit kurzem Vortrag, zusätzlicher Grillnachmittag im Spätsommer?).

Rückblick Friedensgebet:

Seit 1. Golfkrieg gibt es in unserer Gemeinde die Friedensgebetswoche.

Aufgrund des abnehmenden Interesses wird es in den kommenden Jahren kein Friedensgebet mehr geben (Beschluss: 12 nein; 6 Enthaltungen). Verwiesen sei auf das Friedensgebet in der Elisabethkirche (täglich) und im Philippshaus (i.d.R. 1. Montag im Monat, 18 h; siehe OP).

Verschiedenes:

Pfr. Nentwich lädt den PGR mit allen anderen ehrenamtlich Tätigen der Gemeinde zu einem Dankeschönabend am Samstag, 9. Januar 2010 ein (18.30 h Heilige Messe, 19.30 h Feier im Gemeindehaus). Für das Aufräumen klären sich bereit: Herr Ostertag, Frauen Chitou und Freudl, Pfr. Nentwich.

Der PGR erörtert die schwierige Situation zur Feier der Erstkommunion am Weißen Sonntag. Der Gottesdienst bleibt eine Herausforderung für alle Beteiligte, da es manche Mitfeiernden an Ehrfurcht im Gottesdienst fehlen lassen. Es soll vor Beginn des Gottesdienstes eindringlich auf ein würdevolles Verhalten aufmerksam gemacht werden (Handy, Essen und Trinken, Privatunterhaltung), an den Elternabenden wird darauf hingewiesen. Überlegt wird, ob der PGR mithelfen kann, für einen feierlichen Gottesdienst mit Sorge zu tragen.

Gemütlicher Ausklang:

Da dies die letzte Sitzung des PGRs in diesem Jahr war, klingt der Abend bei einem Glas Glühwein und Plätzchen aus.

Nächster Termin: Die nächste PGR-Sitzung findet am Hochfest Darstellung des Herrn,

2. Februar 2010 statt. Abschluss des Weihnachstfestkreises (bis zur Liturgiereform des II.Vat.)

· Gelegenheit zur Heiligen Messe: Dienstag, 18.30 Uhr in St. Peter und Paul.

· Beginn der PGR-Sitzung: bereits 19.30 Uhr! Die Besinnung übernimmt Herr Ostertag

Für das Protokoll

K. Nentwich

Kontakt

Katholisches Pfarramt
St. Peter und Paul
Biegenstraße 18
35037 Marburg

Telefon:  06421 / 169570
Fax:      06421 / 1695720
Mail: info@peterundpaulmr.de


Das Pfarrbüro bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Alle MitarbeiterInnen sind weiterhin per Telefon und Mail erreichbar.


Telefon

Mail


Aktuelle Ausgabe des Mitteilungsblattes unserer Gemeinde: "Blickpunkt"

Katholische Kirche
in Marburg und Region

Veranstaltungskalender

 

KONTAKT


Katholisches Pfarramt
St. Peter und Paul


Biegenstraße 18
35037 Marburg

Telefon: 06421 / 169570
Fax:     06421 / 1695720
Mail:    info@peterundpaulmr.de


PFARRBÜRO - ÖFFNUNGSZEITEN


Montag - Freitag: 10:00 - 12:00 Uhr

Montag:              14:00 - 16:00 Uhr





ACHTUNG!


Das Pfarrbüro bleibt bis auf Weiteres für den
Publikumsverkehr geschlossen.

Alle MitarbeiterInnen sind weiterhin per
Telefon und Mail erreichbar.


KONTAKT - ALLE MITARBEITER/INNEN:

Telefon

Mail

 

© St. Peter und Paul, Marburg