Inhaltsseite

Baustellen-Update

Ab sofort finden Sie hier regelmäßige Updates zum Bauprojekt. Denn an unserer Baustelle passiert eigentlich fast immer irgendetwas und wir möchten Sie, die Gemeinde,

darüber informieren und auf dem aktuellen Stand halten – in Wort und Bild. Hier finden Sie alle Berichte, die in dieser Rubrik im Blickpunkt erschienen sind, fortlaufend. Bringen Sie sich (mit Hinweisen, Infos, Bildern,...) gerne ein! Kontakt: Pastoralassistent Sebastian Bleek.

Baustellen-Update
 

01.04.2022

Im ersten Quartal 2022 ist viel um die Kirche passiert. Das Bauprojekt zum Neubau KA.RE. (Katholisches Regionalhaus) ist nun deutlich im Stadtbild erkennbar und unser Gemeindegelände mittlerweile kaum wiederzuerkennen. Zwei Häuser wurden entkernt und abgerissen, Fledermäuse mussten umgesiedelt werden und in den Räumen unter der Kirche wurde der Interimszustand hergestellt.

Parallel wird in den verschiedenen Ausschüssen und Arbeitskreisen engagiert daran gearbeitet, wie der Neubau gestaltet und wie die Bauphase öffentlich begleitet wird. Fundraising, Namensfindung, Logoentwürfe, Bauzaungestaltung, Öffentlichkeitsarbeit, Bistrobetrieb, Fahrradstellplätze, Barrierefreiheit, Küchenplanung, E-Auto-Parkplätze,… all das und viel mehr wird von vielen motivierten und kreativen Köpfen gemeinsam diskutiert, geplant und angegangen. Auch, wenn auf der Baustelle „alles auf Abbruch ausgerichtet“ war – in den Arbeitskreisen ist der „Aufbruch“ lebendig erfahrbar. Das macht Mut, dass am Standort St. Peter und Paul etwas Gutes und Buntes entstehen wird!

Wie geht es auf der Baustelle nun weiter? Wir hoffen, den Bauzeitplan einhalten zu können. Diese Meilensteine stehen in den kommenden zwei Jahren an:


       - Seit März 2022: Beginn Erd- und Bauarbeiten

       - Juni 2022 bis Herbst 2023: Rohbau- und Betonierarbeiten

       - Januar 2023 bis Mitte 2024: Außenhülle (Dach und Fassade)

       - Ab Mitte 2023: Innenausbau

       - Sommer 2024: Einweihung


Über den aktuellen Stand der Baumaßnahmen möchten wir Sie auf der Internetseite www.kare-marburg.de auf dem Laufenden halten. Außerdem wird weiterhin das Baustellen-Update im Blickpunkt veröffentlicht.

Baustellen-Bild
 

19.03.2022

Abriss der Gebäude neigt sich seinem Ende zu. Zahlreiche LKW voller Bauschutt haben die Baustelle verlassen. In den letzten Tagen lag der Fokus auf der Abrisskante zwischen Gemeindehaus und Kirche. Hier konnten große Gerätschaften nicht mehr viel ausrichten, sondern Handarbeit war gefragt. Als nächster Schritt folgen ab Ende März Erdarbeiten, um das Grundstück fit für den Neubau zu machen.


05.03.2022

Der Abriss der alten Gebäude ist nun fast vollständig abgeschlossen. Der letzte Abrissabschnitt musste zweimal unterbrochen werden: rund fünfzig Zwergfledermäuse mussten professionell umgesiedelt werden und haben ein neues Zuhause im Schloss gefunden. Außerdem musste die Statik am Übergang zur Kirche erneut überprüft werden, bevor das Treppenhaus zum Gemeindesaal sowie die Sakristei abgerissen werden konnten. Nun erfolgt der Abtransport des restlichen Bauschutts, bevor es mit den Erdarbeiten weitergehen kann.


19.02.2022

Alle Türen zur Baustelle sind inzwischen verschlossen oder verklebt, um die Kirche bestmöglich vor Staub zu schützen. Da das nicht immer ganz geholfen hat, wurde die ein oder andere Veranstaltung in der Kirche mit besonderer Baustellenatmosphäre ausgetragen. Die Rückwände und die Decke der Beichtstühle wurden abgebaut und die Türöffnungen hinter der Holzverkleidung zugemauert. Erstmals war der Straßenverkehr in der Biegenstraße durch die Baumaßnahme betroffen: Damit die Leitungen zum Gemeindehaus abgeklemmt werden konnten, musste die Straße aufgerissen und der Verkehr aufgrund der Sperrung einer Fahrbahn mit einer Baustellenampel geregelt werden. Ab dem 14.02. begannen die Abrissarbeiten am Gemeindehaus, die bis Ende Februar abgeschlossen sein sollen.


05.02.2022

Mitte Januar fanden mehrere Veranstaltungen statt, bei denen Interessierte sich über den Verlauf der Bauphase informieren und Rückfragen klären konnten. Unterdessen Schritt der Abbruch des Pfarrhauses voran – die letzten Wandelemente wurden am 28. Januar abgerissen. Seit Anfang Februar stehen nun weitere Entkernungsarbeiten im Gemeindehaus an, bevor auch hier der Abriss beginnt. Entlang der Abbruchkante werden nun nach und nach die Durchgänge zur Kirche und dem Kellergeschoss verschlossen. Danach ist der Interimszustand der Kirche endgültig hergestellt und die Räumlichkeiten können wieder ausschließlich als Lager, als Übergangssakristei und als Gebetsräume genutzt werden, während rundherum die Bagger rollen.


21.01.2022

Zum Jahresbeginn stand eine letzte große Umräumaktion an: Die Sakristei wurde komplett leergeräumt und ins Kellergeschoss unter die Kirche umgezogen. Eine mobile Heizanlage und ein Toilettenwagen wurden angeschlossen. Ab dem 10.01. wurde es dann ernst: Begonnen mit dem Roncallihaus/KHG werden die Gebäude von oben nach unten abgerissen. Außerdem steht seit Mitte Januar nun an der Biegenstraße ein vierzig Meter langer Bauzaun aus Holz, der in den kommenden Wochen von verschiedenen Gruppen gestaltet wird.


07.01.2022

Beginn Entkernungsarbeiten

Pünktlich zum 1. Dezember wurde ein Containerbüro im Innenhof aufgestellt und die Entkernungsarbeiten haben begonnen. Schnell war der ehemalige Kindergartenspielplatz zum Bagger-Stellplatz umfunktioniert und die ersten Löcher gegraben. Nach und nach wurden aus den Räumen die Böden herausgerissen. Parallel wurde die Infrastruktur für die Interimslösung geschaffen: Leitungen für Übergangsheizung und mobile Sanitäranlagen wurden verlegt, Rigipswände hin zur Übergangssakristei hochgezogen und mit der Verlegung der Ton- und Lichtanlage in der Kirche begonnen. Natürlich haben wir noch einige Dinge umräumen müssen und beispielsweise einen großen Haufen Pfand, der sich im Gemeindehaus angesammelt hat, weggefahren. Wir sind aber zuversichtlich, dass der Übergangszustand im ersten Quartal 2022 endgültig hergestellt ist.

 

KONTAKT


Katholisches Pfarramt
St. Peter und Paul


Biegenstraße 30
35037 Marburg

Telefon: 06421 / 169570

Fax:       06421 / 16957-20
Mail:    pfarrei.pp-marburg@bistum-fulda.de 

PFARRBÜRO - ÖFFNUNGSZEITEN


Montag - Freitag:   10:00 - 12:00 Uhr

Montag, Dienstag:  13:00 - 15:00 Uhr





ACHTUNG!


Das Pfarrbüro bleibt bis auf weiteres für den
Publikumsverkehr geschlossen.

Alle MitarbeiterInnen sind weiterhin per
Telefon und Mail erreichbar.


 

© St. Peter und Paul, Marburg