Bistum Fulda

Bischof Algermissen zu Besuch in der Abtei St. Maria

Fulda (bpf). Am Samstag, 6. Januar, besuchte Bischof Heinz Josef Algermissen die Benediktinerinnenabtei St. Maria in Fulda. Im Anschluss an die gemeinsame Eucharistiefeier zum Hochfest Erscheinung des Herrn sprach der Bischof mit den Schwestern über die Strategischen Ziele zur Ausrichtung der Pastoral im Bistum Fulda bis 2030 und deren Konsequenzen und berichtete über seine Gespräche mit dem emeritierten Papst Benedikt XVI. und dem Präsidenten des Päpstlichen Rates für die Einheit der Christen, Kardinal Kurt Koch, im vergangenen März in Rom. 


Auch über das Jahr des Reformationsgedenkens und den unterschiedlichen Einheitsbegriff in der katholischen Kirche und in den aus der Reformation entstandenen Kirchen kam der Oberhirte mit den Benediktinerinnen ins Gespräch. In der Vorschau auf 2018 ging es um die bevorstehende Vakanz nach der Emeritierung des Bischofs und den Prozess zur Findung eines neuen Bischofs von Fulda.

09.01.2018


Bischöfliche Pressestelle
36001 Fulda / Postfach 11 53
Telefon: 0661 / 87-299 / Telefax: 87-568
Redaktion: Christof Ohnesorge

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


 



Postfach 11 53

36001 Fulda

 



Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578

Karte
 


© Bistum Fulda

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


Postfach 11 53

36001 Fulda


Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578




© Bistum Fulda