Bischof Algermissen sendet im Dom zu Fulda gut 500 Sternsinger aus
Bistum Fulda

„Bonifatius würde euch danken!“

Bischof Algermissen sendet im Dom zu Fulda gut 500 Sternsinger aus

Am Freitag, den 05. Januar 2018, war der Dom in Fulda einmal wieder mit Mädchen und Jungen in bunten und funkelnden Gewändern, mit goldenen Kronen und leuchtenden Sternen gefüllt. Gut 500 Sternsingerinnen und Sternsinger kamen zur Diözesanen Aussendungsfeier, um sich von Bischof Heinz Josef Algermissen für die Aktion segnen zu lassen. „Nur einmal im Jahr ist unser Dom so bunt gefüllt wie heute“, freute sich der Bischof zu Beginn der Aussendungsfeier. In seiner Predigt betonte er den Vorbildcharakter der Sternsinger. „Das ist ein Bild, das zeigt, worum es wirklich geht: Eine lebendige Kirche, die sich auf den Weg macht.“ Der Bischof bedankte sich bei den Sternsingern, dass sie mit ihrem Engagement das Licht der Hoffnung in die Häuser tragen. Er meinte, dass Bonifatius, wenn er die Kinder so sehen würde, sich bei ihnen bedanken würde für den missionarischen Dienst, den sie mit ihrer Aktion tun.

 

Bereits ab 10.00 Uhr hatten sich die kleinen Könige im Dom eingefunden, um sich mit Domkapellmeister Huber und dem Jugendkathedralchor musikalisch einzustimmen. Vor dem feierlichen Einzug, der von Prof. Kaiser an der Domorgel begleitet wurde, begrüßten Jugendpfarrer Alexander Best und BDKJ-Diözesanvorstand Patrick Berg alle Sternsingergruppen namentlich. Sie zeigten sich besonders über die weit und früh angereisten Sternsinger hoch erfreut.

 

Im Anschluss an den Gottesdienst machten sich die Sternsinger in einem Zug auf den Weg durch die Innenstadt zur Marienschule. Dort wartete bereits das Mittagessen, welches sich die jungen Könige und Königinnen redlich verdient hatten. Nach der Stärkung bot der BDKJ-Diözesanverband Fulda mit seinen ehrenamtlichen Helfenden viele tolle Workshops an, welche sich unter anderem mit dem diesjährigen Thema der Sternsingeraktion „Kinderarbeit in Indien und weltweit“ widmeten. Neben den ernsten Themen kam selbstverständlich Spiel und Spaß nicht zu kurz. Gegen 15:00 Uhr endete der ereignisreiche Tag für die kleinen Sternsinger mit einem Abschiedssegen von BDKJ-Präses und Jugendpfarrer Alexander Best.

 

In diesen Tagen sind bundesweit rund 300.000 Kinder als Sternsinger unterwegs. Die engagierten Mädchen und Jungen bringen in allen 27 deutschen Bistümern den Segen „20*C+M+B+18“ zu den Menschen – „Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“ – und sammeln Spenden für Not leidende Gleichaltrige in aller Welt.


Seit ihrem Start 1959 hat sich die Aktion Dreikönigssingen zur weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder entwickelt. Mehr als eine Milliarde Euro wurden seither gesammelt, über 71.700 Projekte für benachteiligte Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt. Bei der 59. Aktion zum Jahresbeginn 2017 sammelten die Mädchen und Jungen aus 10.328 Pfarrgemeinden fast 47 Millionen Euro. In Fulda kamen von 253 Gruppen mehr als 715 000 Euro zusammen. Mit den Mitteln fördert die Aktion Dreikönigssingen weltweit Projekte in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Pastoral, Ernährung, soziale Integration und Rehabilitation sowie Nothilfe.



Bilder/Text: BDKJ Fulda

05.01.2018


Bischöfliche Pressestelle
36001 Fulda / Postfach 11 53
Telefon: 0661 / 87-299 / Telefax: 87-568
Redaktion: Christof Ohnesorge

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


 



Postfach 11 53

36001 Fulda

 



Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578

Karte
 


© Bistum Fulda

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda




Postfach 11 53

36001 Fulda



© Bistum Fulda